Besiegter Feind

Der Feind Gottes, der Teufel, wird in den meisten religiösen Kreisen zu hoch erhoben und zu viel Ehre wird ihm gegeben, die ihm nicht gebührt. Das Fleisch sei so schwach und der Feind so stark, dass man immer wieder unterliegen müsse. Nun, wir geben zu, dass der Mensch allein schwach ist, aber ein Mensch und Gott sind stark genug, um zu siegen (1Kor 15:57)!
Der Teufel ist ein besiegter Feind. Sein Fall beginnt nicht erst an dem Tag, an dem er in den Feuersee geworfen wird, sondern wird auch jetzt schon mehr und mehr offenbar, indem die Kinder Gottes mit Macht sein Reich der Finsternis niederreißen. Eine Festung nach der anderen ist am Zusammenfallen und seine falschen Lehren werden entblößt. Er schafft es nicht mehr, wahre Kinder Gottes zu betrügen.
Gott sammelt Sein Volk in den einen Leib Seiner Gemeinde. Einheit macht stark und von Gott berufene Wächter bewachen nicht nur die Seelen der einzelnen Kinder Gottes sondern auch deren Einheit. Die Predigerschaft der Gemeinde Gottes weiß genau, wo sich der Feind befindet, was Seine Pläne sind und wie man sie vereitelt. Wir haben dem Teufel den Krieg erklärt und befinden uns in einer offensiven Kampfhaltung, bis nur noch Gott allein alle Ehre bekommt, die Ihm gebührt und lange genug geraubt wurde.