Die Folgen des Kompromisses

Jede Lawine beginnt mit einem Kieselstein und jede Überschwemmung beginnt mit einem Tropfen. Wenn kleine Rinnsale nicht gehemmt werden, können sie eines Tages zu einem unaufhaltsamen reißenden Strom werden.

Wir blicken in die Vergangenheit und sehen die Einführung der Krawatte, das Abweichen von Keuschheit in der Kleidung, ein allgemeines, allmähliches Nachlassen der Moral und ein immer geringer werdender Unterschied zwischen bekennenden Christen und der Welt. Wir sehen, dass sich bei ihnen das Rinnsal bereits in einen reißenden Strom verwandelt hat. Und wir sagen, wir hassen den Kompromiss. Aber die Anfänge des Komapromisses können viele nicht deutlich erkennen, sie sind schwer fassbar. Der Geist des Kompromisses fängt, bereits lange bevor die Ahnungslosen es sehen, an zu wirken. Seine Anfänge werden nur von denen bemerkt, die wach sind, und wachsam auf die nächste Strategie des Teufels lauern. Sobald sie dann einen Tropfen sehen, der sich zu entfalten beginnt, handeln sie mit Dringlichkeit und Gewalt. Warum? Weil sie in diesem winzigen Tröpflein die nächsten Generationen von einer Strömung erfasst und ins offene Meer hinausgeschwemmt sehen.

„Der Kluge sieht das Unglück und verbirgt sich, aber die Unverständigen tappen hinein und müssen es büßen.“ (Spr 22:3). Das Leben der Gemeinde Gottes hängt von Heiligen ab, die eine Vision haben, welche sie dazu veranlasst, die Tür gegen scheinbar harmlose Dinge zu versperren und zu verriegeln, ohne auf den Spott unwissender Einfältiger zu achten, die sie deshalb für fanatisch und extrem halten. Um der Hoffnung und Sicherheit unserer Kinder willen ist eine scharfe, unterscheidungsfähige Vision unumgänglich. Wenn Gott es zulässt, dass wir alt werden und uns dem Grab nahen, werden wir die Frucht davon sehen können, ob wir die Tür vor gewissen Dingen verriegelten oder nicht. Werden wir voller Gram ins Grab hinabfahren müssen, weil die nächste Generation als Folge unserer Kurzsichtigkeit von ihren Füßen gerissen wurde? Oder werden wir über den Stand, den wir eingenommen hatten, und der dazu beitrug, ihre Zukunft zu sichern, frohlocken?

Während wir an unserer Tür Wachestehen vor einem Feind, der das Fernsehen und Verabredungen zwischen Verliebten usw. einführen will, kann der Teufel in unserem Wohnzimmer sitzen und unseren Kindern eine Geschichte erzählen. Er ist nicht unwissend, und er wird niemals versuchen, mit etwas Großem durch die Eingangstür einzudringen. Er wird niemals dort eindringen, wo wir auf der Hut sind. Er ist froh, wenn er sich in Form bestimmter mp3s, Bücher, Musik usw. einschleichen kann.

Wo befindet er sich? Lassen wir es zu, dass die Grenze für unsere Kinder undeutlich und verschwommen wird, so dass sie den Unterschied zwischen weltlicher und gottgefälliger Musik nicht mehr deutlich erkennen? Trüben wir das Wasser für sie?

Kompromiss ist eine Serie von harmlos erscheinenden Schritten, die eine Brücke zu den Ufern der Welt und des Abfalls aufrichten. Es ist von ungeheurer Wichtigkeit, dass wir das Wirken des Kompromisses in seinen unscheinbarsten Stadien erkennen können. Heilige Gottes, die eine Vision haben, erkennen die Wichtigkeit, alles zu zerstören, was für die nachfolgenden Generationen irgendwie zu einer Brücke werden könnte, die sie ins Verderben führt.

Die Welt um uns herum mit all ihrem Chaos, Verwirrung und Degeneration – Homosexualität, Abtreibung, Mord, Ehescheidung, Selbstmord, Vergewaltigung und dergleichen – ist das direkte Ergebnis von Entscheidungen, die von ergrauten Männern und Frauen getroffen wurden, die nun jammernd ihre Hände ringen über den Zerfall der jetzigen Generation. „Was ist bloß aus unseren jungen Leuten geworden?“, sagen sie. Sie schaudern über die Gesetzlosigkeit, jedoch klebt das Blut an ihren Händen.

An euch religiöse Leute mit ergrautem Haar und sich trübenden Augen richten sich meine Worte – voller Respekt und doch mit allem Ernst. Ihr älteren Frauen, die ihr euch das Leben ein bisschen erleichtern wolltet, indem ihr eure Haare geschnitten habt, ihr seid Schuld an der Verwirrung bezüglich der geschlechtlichen Identität und der Homosexualität, welche die Nation überschwemmt. Du, mein alter Freund, der du das Fernsehen in deinem Heim erlaubt hast, bist für die Amokläufe in Schulen und die Gewalt, die heute so weit verbreitet ist, schuld. An deinen Händen klebt das Blut unschuldiger Kinder. Du, der du dachtest, ein wenig flirten und Verabredungen zwischen Verliebten sei in Ordnung, du bist verantwortlich für Scharen von Kindern, die durch unrechtmäßige Ehen geboren und der Öffentlichkeit überlassen wurden. Du bist für die überfüllten Scheidungsgerichte und für den Mord an Millionen ungeborener Kinder verantwortlich. Du, der du deinen obersten Knopf öffnen und deine Ärmel kürzen wolltest, du bist für die spärliche Bekleidung unserer Gesellschaft verantwortlich.

Am Gerichtstag wirst du dich nicht nur für deine eigenen Taten zu verantworten haben, sondern du wirst auch für schuldig befunden werden, eine Tür entriegelt zu haben, die eine Flut einließ, welche unsere Gesellschaft in Chaos und Zerfall stürzt.

Jeder von uns ist wie ein Kieselstein, der ins Meer des Lebens geworfen wird, und so gering wir auch sein mögen, hinterlassen wir unsere Wellenringe, die eine Menge anderer Seelen beeinflussen, deren Schicksale weit in die Ewigkeit hineinreichen.