Ich las in der heiligen Bibel

Ich las in der heil`gen Bibel, dass ein Sünder tief in Weh,
gläubig kommen muss zu Jesus, der ihn wäscht so weiß wie Schnee;
dass ein Herz befleckt und böse und verhärtet von der Sünd`,
zart und rein gemacht kann werden, bis Gott wohnt in seinem Kind!

Ich las Sünd` wurd` überwunden als am Kreuz Er blutend starb,
ihre Ketten sind zerbrochen, Jesus Freiheit uns erwarb;
brauch` nicht länger mehr zu sünd`gen; stete Reue nun entfällt.
Gott hat überreiche Gnade, die mich sündenfrei erhält!

Ich las, dass dem Gläubigen, der völlige Vergebung fand,
jede Sünd` getilgt kann werden, Himmelsreinheit er erlangt.
Dass die Wurzel aller Sünde raus zu reißen Gott vermag,
aus dem Herz, das dann voll Freude hält ein`n ew`gen Sabbathtag!

Ich las, dass der Heil`ge Geist in Seiner Kraft und Herrlichkeit,
in das Herz des Menschen kommen wird, zu wohnen dort all`zeit,
ja, dass Er es als ein` heil`gen Tempel schützt vor Sünd` und Welt,
und es rein und heilig auf dem ganzen Lebensweg erhält!

C.W. Naylor