Wunderbare Umwandlung (Gedicht)

Die Last ist weg, mein Herz ist frei,
die Kleider sind so weiß wie Schnee!
O, preist den Herrn! Ich brauch’ nicht mehr
beklagen meine Schuld, so schwer!

Wo Leidenschaften einst gethront,
da Jesus jetzt in Liebe wohnt;
senkt Frieden still in meine Brust,
nicht mehr getrübt von schnöder Lust.

Ja, Gottes Gnad’ schafft alles neu,
und macht von allen Banden frei;
die Seele licht und herrlich macht,
wo alles einst war finst’re Nacht.

Die Herrlichkeit der armen Welt,
und was sie für so wichtig hält,
ist nichts vor Jesu Herrlichkeit,
die mein ist, seit ich Ihm geweiht!

Ich bin erlöst, durch Jesu Blut!
Mein Herz ist froh und frei in Gott!
O, preist den Herrn, nun für und für!
Der Friedefürst wohnt jetzt in mir!

D.S. Warner