Kleidung

"Ebenso will ich auch, dass sich die Frauen in ehrbarem Anstand mit Schamhaftigkeit und Zucht schmücken, nicht mit Haarflechten oder Gold oder Perlen oder aufwändiger Kleidung, sondern durch gute Werke, wie es sich für Frauen geziemt, die sich zur Gottesfurcht bekennen." 1.Tim.2:9

"Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut – tut alles zur Ehre Gottes!" 1.Kor.10:31

"Und passt euch nicht diesem Weltlauf an..." Röm.12:2


Charles Finney zum Thema Mode
Die gegenwärtige Frage befasst sich mit der Mode, in Bezug auf Kleidung, Ausstattung, usw. Und an dieser Stelle bekenne ich, dass ich mich diesbezüglich früher selbst im Irrtum befand. Ich glaubte und lehrte, das beste Ziel, das Christen anstreben sollten... weiter lesen


Der Geist des Kompromisses
Zunächst würde man meinen, dass das Thema der Kleidung von geringer Bedeutung oder vielmehr von überhaupt keiner Bedeutung ist, doch durch sorgfältiges Lesen der Schriftstellen, die zu diesem Thema an die Christen gerichtet sind, stellen wir fest, dass un... weiter lesen


Der Mythos des langen Haars
Die Bibel ist unfehlbar. Gemälde, Zeichnungen und Filme sind es jedoch nicht. Wir haben keine Abbildung von Jesus. Auch gibt es keine Statuen von Ihm. Wir können nur das wissen, was uns die Bibel berichtet...... weiter lesen


Die Kirchenväter über Kleidung und Schmuck
Was auch immer geboren wird, ist ein Werk Gottes. Daher ist das, was man draufschmiert, ein Werk des Teufels … Wie unwürdig ist es dem Namen eines Christen, ein falsches Gesicht zu tragen – du, der du in jeglicher Hinsicht eindringlich zur Schlichtheit er... weiter lesen


Eine tugendhafte Frau – wer findet sie?
Auf einem Flughafen sah ich ein hübsches fünf oder sechs Jahre altes Kind, das über Kopfhörer Musik hörte, während seine junge Mutter neben ihm stand...... weiter lesen


Heilige Kleidung für Kinder
William Booth nannte mehrere Gründe, von denen einige den allgemeinen Stand der Heiligkeit gegenüber Kleidung widerspiegeln:... weiter lesen


Kleidung für den Gottesdienst
Respekt – Die Gesellschaft war einmal davon geprägt. Kinder respektierten ihre Eltern und die meisten hatten Respekt vor Autoritätspersonen. Respekt veranlasste Menschen dazu, sich in einer präsentablen Art und Weise dem Anlass gemäß zu kleiden. Man kleid... weiter lesen


Sieht man es dir an, dass du ein Christ bist?
Dass die Erfahrung eines Christen etwas tief im Herzen Empfundenes ist, stellen wir überhaupt nicht in Frage. Es ist in der Tat eine inwendige Erfahrung, die der Seele neues Leben und Macht über Sünde gibt. Diese Wahrheiten werden unsere Beweisführung in ... weiter lesen


Unterscheidung der Geschlechter
Es gibt ein Zeitalter, eine Generation dieser Welt, die sich seit jeher in eine gewisse Richtung bewegt hat. Die Entwicklung dieses Zeitalters wird vom Apostel Paulus als „der Lauf dieser Welt“ bezeichnet. Satan selbst lenkt diesen Strom, und wirkt in den... weiter lesen


Unverkennbar gekleidet
Heiligkeit und Sünde sind polarisiert. Sie meiden einander und schließen sich gegenseitig aus. Der Unterschied zwischen einem Heiligen und einem Sünder ist von grenzenlosem Ausmaß. Gott hat uns durch Seinen Willen geschaffen (Offb 4:11) und alles, was wir... weiter lesen


Was ist verkehrt daran, wie ein Christ auszusehen?
„Die Kleidung ist nicht aus- schlaggebend. Es kommt auf das Herz an.“ Hierauf antworten wir: Du hast teilweise recht...... weiter lesen


Zur Ehre Gottes bekleidet
Der Motorradfahrer mag sein schwarzes Leder tragen, der Manager seinen dunklen Anzug, die Prominente ihr schwarzes Abendkleid und Trauernde ihr schwarzes Gewand; wenn aber die wahren Kinder Gottes bestrebt sind, sich in der Furcht Gottes in dunklen, unauf... weiter lesen