Christen mit Rückgrat

Man ist versucht zu fragen: „Wie soll das Rückgrat in der heranwachsenden Generation von Christen gebildet werden, wenn alles im religiösen Leben so angenehm und einfach gemacht wird, wenn Predigten so oberflächlich oder kurz sein müssen, dass kaum Aufmerksamkeit von Seiten der Zuhörer erforderlich ist, und der Rest des Gottesdienstes ein kleines erleuchtetes Konzert darstellen soll? Und wenn die restlichen Stunden des Tages, die wir vor den Himmelstoren verbringen sollten, lediglich mit „Sonntagsgerede“ belebt werden?

Wir befinden uns in großer Gefahr, zu Christen ohne Rückgrat zu degenerieren. Ich denke, christliche Prediger und Schriftsteller sollten das Volk ständig an die Selbstverleugnung erinnern, welche Bestandteil eines christlichen Lebens ist. Wenn wir die Einstellung der Kirche auf diesem Gebiert herablassen, mag es Gott gefallen, ihr ein neues Kapitel der Disziplin in Form von Verfolgung zu geben, denn dies war das Mittel, das gewöhnlich eingesetzt wurde, um sie zu lehren, dass das Kreuz in einem anderen Sinne getragen werden muss als in Form einer Halskette.

„Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach!“

—W. G. BLAIKIE

logo-sans-tagline.png

Diesen Post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Leave a Comment