Impfstoffe – Sind sie sicher?

Ein Impfrausch, ein Impfzar, eine angsterfüllte Bevölkerung und das globale Chaos wächst. Es ist Zeit, über IMPFSTOFFE zu reden.

Für die meisten Eltern ist es gängige Praxis, ihre Kinder impfen zu lassen. Was sie jedoch nicht wissen, ist, dass viele Kinder dadurch geschädigt wurden. Viele Ärzte sind sich sogar darin einig, dass mehr Kinder Nebenwirkungen von den Impfstoffen erlitten haben als jemals an der Krankheit erkrankt wären.

In den 1960er Jahren erhielt ein Kind vielleicht drei Impfungen. Heute umfasst der Impfplan des amerikanischen Gesundheitsministeriums CDC für Kinder von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr sagenhafte 72 Dosierungen von 16 Impfstoffen! Um dieses Pharmageschäft voranzutreiben, erhalten Ärzte von den Pharmaunternehmen außerdem finanzielle Anreize, damit sie die Menschen unter Druck setzen, sich impfen zu lassen. Dies war früher inakzeptabel. Laut Medizinern werden Ärzte nicht unterrichtet, was in Impfstoffen enthalten ist, und nur wenige lesen die Packungsbeilagen derselben. Viele vertrauen dem CDC einfach blind und folgen seinem empfohlenen Programm. In einigen Fällen werden sie bestraft, wenn sie nicht fügsam sind.

Woraus bestehen Impfstoffe?
Denkende Leute sollten sich fragen: „72 Dosierungen?! Wovon?“ Wären Ärzte sich des giftigen Gemisches, welches sie den Menschen einspritzen, bewusst, würden sie es unterlassen und keine Eltern würden ihr Kind impfen lassen.

Aluminium
Dafür bekannt, dass jegliche Dosis Hirnschäden verursacht. Mit ALZHEIMER, Demenz, Krampfanfällen, Autoimmunproblemen, plötzlichem Kindstod und Krebs in Verbindung gebracht. Dieser Giftstoff reichert sich im Gehirn an, verursacht mit jeder Dosis weitere Schäden.

Formaldehyd (Formalin)
In Einbalsamierungsflüssigkeiten verwendet. Bekannt dafür, bei Menschen KREBS zu verursachen. Mögliches GIFT für das Magen-Darm-, Leber-, Atmungs-, Immun-, Nerven- und Fortpflanzungssystem. In den meisten europäischen Ländern als Injektionspräparat verboten.

Propiolacton
Bekannt dafür, KREBS zu verursachen. Steht im Verdacht, GIFTIG für Magen-Darm-, Leber-, Nerven- und Atemwegs-, Haut- und Sinnesorgane zu sein.

Gentamicinsulfat & Polymyxin B (Antibiotika)
Milde bis lebensbedrohliche ALLERGISCHE Reaktionen möglich.

Glutaraldehyd
giftig bei Verschlucken. Verursacht GEBURTSSCHÄDEN bei Tieren.
Gentechnisch veränderte Hefe, bakterielle und virale

DNA & Milch-/Eikomponenten
Kann in die DNA des Empfängers einfließen und unbekannte GENETISCHE MUTATIONEN verursachen. Dies schließt
Eier und Milchprodukte ein, was zu Allergien führt.

Latexgummi
Lebensbedrohliche allergische Reaktionen möglich.

Menschliche und tierische Zellen
Menschliche DNA ABGETRIEBENER BABYS. Schweine-, Schafs- und Pferdeblut, Kaninchenhirn, Hunde- und Affennieren, Kuhherzen, Hühner-Embryonen, Kälberserum, usw. Mit Leukämie und Diabetes im Kindesalter in Verbindung gebracht.

Quecksilber (Thiomersal)
Eine der giftigsten bekannten Substanzen! Zerbricht ein Thermometer, wird das Gebäude geräumt und der Gefahrgut-Service gerufen. Kleinste Mengen schädigen Gehirn, Darm, Leber, Knochenmark, Nervensystem und/oder Nieren. Mit Autoimmunerkrankungen und neurologischen Störungen wie AUTISMUS in Verbindung gebracht.

Mononatriumglutamat
Giftige Chemikalie, mit Geburtsfehlern, Entwicklungsverzögerungen und Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht. In Europa untersagt.

Neomycin-Sulfat (Antibiotikum)
Beeinträchtigt die Vitamin B6-Aufnahme, was zu Epilepsie und Hirnschäden führen kann. Milde bis lebensbedrohliche allergische Reaktionen möglich.

Phenol/Phenoxyethanol (2-PE)
Als Frostschutzmittel verwendet. GIFTIG für alle Zellen; fähig, das Immunsystem zu zerstören.

Polysorbate 80 & 20
Bekannt dafür, bei Tieren KREBS zu verursachen, mit zahlreichen Autoimmunerkrankungen und Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht.

Tri-n-butyl-phosphat
Potenziell giftig für Niere und Nervensystem.

Dieselben Giftstoffe (wie z.B. Formaldehyd, Quecksilber und Aluminium), die Umweltschützer in unserem Wasser, unserer Luft und Nahrung bekämpfen, befinden sich in Impfstoffen, die in den Blutkreislauf und ins Gehirn gelangen.

ÜBERLEGE MAL:
Kann das Injizieren giftiger Substanzen die Gesundheit fördern?

Der Kindergesundheitsbericht
Barbara Loe Fisher, Vorsitzende des amerikanischen nationalen Informationszentrums für Impfstoffe (NVIC), berichtete, dass die Bundesregierung 2017 forderte, dass Kinder vom Tag der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren 69 Dosierungen von 16 Impfstoffen erhalten sollten.

Ende der 70er und bis Anfang der 80er Jahre erhielten Kinder 23 Dosierungen von 7 Impfstoffen. Diese Zahl hat sich mittlerweile verdreifacht! In diesem Zeitraum, in dem Impfungen drastisch anstiegen, entstand eine Epidemie chronischer Krankheiten und Behinderungen:

• Jedes sechste Kind in Amerika ist lernbehindert.
• Jedes neunte Kind hat Asthma.
• Jedes 50. hat Autismus.
• Jedes 400. entwickelt Diabetes.
• Millionen weitere leiden an entzündlichen Darmerkrankungen, rheumatoide Arthritis, Epilepsie (Epilepsie nimmt ständig zu).
• Bei 30% der jungen Erwachsenen wurde inzwischen eine psychische Erkrankung diagnostiziert: Angststörung, Bipolare Störung, Schizophrenie.

„Dies ist der schlechteste Gesundheitsbericht in der Geschichte dieses Landes, und er deckt sich vollkommen mit der Verdreifachung der Impfdosen.“

Viele merken, dass sich unser Land inmitten einer Impfstoff-Epidemie befindet.

Keine Haftung!
Genauso wie eins plus eins zwei ergibt, resultiert das Injizieren von Giftstoffen in kranke Menschen.
Jemand in der US-Regierung muss davon überzeugt sein, zumal es in Amerika ein Nationales Treuhandfonds für Impfschäden (TNVICP) gibt. Weshalb erhalten durch Impfstoffe Geschädigte jedoch eine Entschädigung von der Regierung und nicht von den Unternehmen, die das schädliche Produkt herstellen? WEIL IMPFSTOFF-HERSTELLER VON JEGLICHER HAFTUNG BEFREIT SIND!

Dies ist schockierend, doch wahr. Welcher anderen Branche wird eine solche Sicherheit gewährleistet?

1986 verabschiedete der US-Kongress das Nationale Gesetz für Impfschäden bei Kindern (NCVIA), welches Pharmaunternehmen von Schäden freispricht, welche aufgrund von Kinderimpfungen auftreten – „egal, wie giftig die Inhaltsstoffe, wie fahrlässig der Hersteller oder wie schwerwiegend der Schaden ist“.

Die Gelder für den staatlichen Treuhandfonds finanziert der US-Steuerzahler in Form einer Verbrauchssteuer auf jede Impfung. Richtig, die Steuerzahler sind diejenigen, welche die Rechnung zu begleichen haben! Dies sollte dir genug über die Pharmaindustrie und ihre vielen Zuläufe sagen! Sie pfeifen und sogar die Regierung beginnt, nach ihrer Pfeife zu tanzen.

TNVICP hat über 4 Milliarden Dollar ausgezahlt – eine große Summe Geld für ein Produkt, das sowohl von den Herstellern als auch von den medizinischen Instituten, die dasselbe fördern, als ungefährlich eingestuft wird. Und dieser Betrag wäre noch weitaus höher, würde die Regierung es nicht so schwierig machen, eine Klage geltend zu machen. So mancher verliert während des langwierigen Kampfes die Hoffnung. Viele Impfschäden werden erst gar nicht gemeldet.

Ein weiterer Faktor ist, dass die meisten Ärzte allem Anschein nach nicht darin eingewiesen sind, Impfschäden bei Kindern zu erkennen.

Information wird unterschlagen
Die Einwilligungserklärung – ist sie nicht schon längst die allgemein akzeptierte Maßnahme für medizinische Entscheidungen und gibt es keine Gesetze zum Schutz dieser Rechte? Erwachsene sind imstande, Entscheidungen für sich selbst zu treffen und wem liegt das Wohl des Kindes mehr am Herzen als den Eltern?

Dennoch befindet sich das Unterschlagen von Informationen derzeit auf dem Höchststand. Information bezüglich jeglicher Impf-Verzögerung wird entweder zensiert oder verunglimpft. Man geht sogar so weit, dass man es als gesellschaftsschädigend bezeichnet. Geschweige der Tatsache nachgewiesener Schäden, welche durch Impfstoffe in vielen hervorgerufen wurden.
Warum erlaubt man den Leuten nicht, die Informationen für sich selbst abzuwägen? Die Menschheit ist wohl im Stande, beide Seiten der Debatte zu untersuchen. Jemand da draußen scheint zu befürchten, dass genau das getan wird: untersuchen.

Die Verfasserin dieses Schreibens hat es getan, und ich ermutige jeden, dasselbe zu tun! Sei dir sowohl der Bestandteile der Impfstoffe als auch der potentiellen Gefahren körperlicher Schädigungen bewusst, denn nicht informierte Personen können keine fundierte Entscheidung treffen.

Zwangsimpfungen
„Seit dem Jahr 2000 ist in den USA…ein drastischer Anstieg an Impfempfehlungen und Zwangsimpfungen, sowie ein Wandel im Altersniveau festzustellen. Die meisten Staaten verlangen mittlerweile eine 100%ige Befolgung der Impfpläne des CDC…damit ein Vorschulkind für die öffentliche Schule zugelassen wird.“ 1

Während die meisten Staaten einige Ausnahmen zulassen, erlauben fünf Staaten keine (West Virginia, Kalifornien, Maine, Mississippi, New York).

Amerikaner sind jetzt „gesetzlich verpflichtet, mehr Impfstoffe einzusetzen als jede andere Nation auf der Welt“. Dies verstößt sowohl gegen die Verfassungs- und Menschenrechte, sowie gegen den Nürnberger Kodex. Es erweckt den Anschein, dass der Staat unsere Kinder als sein Eigentum betrachtet.

Ich stimme dem Arzt zu, der erklärte: „Die Entscheidung eines Elternteils, sämtliche oder einzelne Impfungen zu verweigern, sollte auf Grund von Informationen und nicht aus Zwang getroffen werden.“

Natürliches Immunsystem
In meiner Kindheit stellten Masern und einige andere Kinderkrankheiten kein großes Problem dar. Wir waren ein paar Tage krank, dann waren wir immun, gewöhnlich fürs Leben! Viele Ärzte stellen vielmehr fest, dass die Krankheiten dazu beitragen, unser sich entwickelndes Immunsystem zu stärken. Wiederholte Studien belegen, dass Infektionen im Kindesalter den Körper darauf vorbereiten, uns später im Leben vor Krebs zu schützen.

Giftige Impfungen wiederum können das Immunsystem schädigen und die Anfälligkeit für Krankheiten erhöhen.

Gott hat uns in der Tat erstaunlich und wunderbar gemacht, samt einem beeindruckenden Immunsystem. Ich bin mir sicher, dass die Fachleute viel über die Wunder des menschlichen Körpers und seine Fähigkeit zur Bekämpfung von Krankheiten sagen könnten.

Lasst uns weise sein und unseren Teil tun, um dieses gottgegebene Abwehrsystem mithilfe einer gesunden Ernährung, angemessener Ruhe, Bewegung und den grundlegenden Nahrungsergänzungsmitteln zu schützen.

Der Impfzar
Sicher kennst du ihn inzwischen – das Gesicht der COVID-19-Show – Herrn Bill Gates. Er ist derjenige, der erklärt hat, dass sich das Leben erst wieder normalisieren wird, wenn ein Coronavirus-Impfstoff praktisch die gesamte Welt erreicht hat.

Interessante Worte von jemandem ohne medizinische Ausbildung. Doch wer braucht schon medizinische Kompetenzen, wenn man der reichen Elite angehört? Denk dran: Geld bedeutet Macht, einschließlich der Macht, Politiker zu überzeugen und medizinische Institute auf der ganzen Welt zu beeinflussen.

Nachdem ich verschiedene Berichte von Herrn Gates über Impfstoffe gelesen habe, bin ich davon überzeugt, dass die Welt sicherer wäre, wenn er dabei geblieben wäre, Computerviren zu beheben.

Schw. Susan Mutch

1] https://thetruthaboutvaccines.com/vaccine-schedule/

logo-sans-tagline.png

Diesen Post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Leave a Comment