Artikel

Die Grundlagen der präsuppositionalen Apologetik

Einleitung Der Glaube ist dem Verstand nicht entgegengesetzt. Im Gegenteil, sie sind miteinander verbunden. In 2Th 3:2 verkündet der Apostel Paulus, „dass wir errettet werden von den verkehrten [KJV Übersetzung:

Weiter lesen »

Sieh uns an!

„Da blickte ihn Petrus zusammen mit Johannes an und sprach: Sieh uns an!“ (Apg 3:4). Während George Whitefield eine seiner, einem Wirbelsturm gleichenden, Predigtreisen durch Nordamerika machte, wurden Tausende durch sein Predigen für das Heil erweckt. Er predigte voller Autorität, ganz ungleich der Mehrzahl trockener, krächzender Prediger jener Tage. Als

Weiter lesen »

Siegesbotinnen

Der Widerstand gegen Frauen im Predigtamt basiert oft auf 1Kor 14:34-35 und 1Tim 2:11-12. Es scheint, als ließen Kritiker all die anderen zahlreichen Bibelstellen, die deutlich auf Frauen in führenden Stellungen – sowohl zur Zeit des Alten als auch des Neuen Testaments – hinweisen, völlig außer Acht. Die Schriftstellen, die

Weiter lesen »

Seid nicht träge im Gutestun

„Lasst uns aber im Gutestun nicht müde werden! Denn zur bestimmten Zeit werden wir ernten, wenn wir nicht ermatten.“ (Gal 6:9). Wir werden ernten, wenn wir nicht ermatten – wenn wir nicht erschöpft und entmutigt aufgeben. Es wird hier angedeutet, dass ein Mensch seine Hoffnung auf keinen Lohn setzen kann,

Weiter lesen »

Seelen zur Buße führen

Der wahre Prediger, der sowohl durch Offenbarung als auch durch Erfahrung davon überzeugt worden ist, dass nur Jesus Christus kranke Seelen zu heilen vermag, gibt sich alle nur erdenkliche Mühe, Sünder in die Gegenwart dieses himmlischen Arztes zu bringen, damit sie von Ihm geistliche Gesundheit und Erlösung erlangen können. Er

Weiter lesen »

Schritte zur wahren Bekehrung

Der Apostel Paulus spricht, indem er an Timotheus schreibt, von einer Zeit, die kommen würde, in der die Menschen zwar eine Form der Gottseligkeit hätten, jedoch durch ihren Wandel deren Kraft verleugnen würden (2Tim 3:5). In der Tat leben wir in einer solchen Zeit. Religionen und religiöse Gemeinschaften nehmen um

Weiter lesen »

Schlafend in fleischlicher Sicherheit

Oh, wenn Glaube allein schon die Waagschale von rechtfertigen dem Beweis an dem Richterstuhl Gottes bewegen würde, wie viele kühne Antinomisten würden dann Anspruch auf ein Verhältnis mit Christus erheben und sich dessen rühmen, dass sie an Seiner Gerechtigkeit interessiert seien! Wie viele werden mit den törichten Jungfrauen sagen: „Herr,

Weiter lesen »

Revidierter Polytheismus

Als Paulus in Athen war, ergrimmte sein Geist in ihm, da er die Stadt so voller Götzenbilder sah (Apg 17:16). Titus Livius schrieb: „Athen war voller Bildnisse von Göttern und Menschen, aus jeglichem Material geschaffen und mit allen Kunstfertigkeiten verziert.“ Ein anderer historischer Schreiber stellte in humorvoller Weise über die

Weiter lesen »

Reiner Gottesdienst

„Ein reiner und unbefleckter Gottesdienst …“ (Jak 1:27). Die jungen Leute dieser Welt befinden sich in einem bedauerlichen Zustand. Immer gedreister werdend in ihrem verzweifelten Streben nach Erfüllung, stürzen sie sich scharenweise tiefer und tiefer in den Abgrund der Kriminalität, Drogen und jeglicher Art abnormaler und sündiger Lebensweisen. Falsches Christentum

Weiter lesen »

Radikales Christentum

Hingabe und Eifer schwinden in diesen letzten Tagen überall. Viele „Kirchen“ haben sogar nur noch am Sonntagmorgen Gottesdienst. Zur selben Zeit gedeiht die Vergnügungsindustrie. Gott wurde beiseite gelegt, während jeder seinen Vergnügungen nachgeht. Sechs oder sieben Tage die Woche kaufen Scharen von Menschen Lottoscheine, Tabak, Alkohol und Filme. Jede Woche

Weiter lesen »

Protestantische Ablässe

Der Heilige Geist, der gesegnete Zurechtweiser der Welt, beschäftigt sich damit, den religiösen Sünder zu beunruhigen. Unter diesem verurteilenden Druck hat sich der fleischlich gesinnte Mensch lange genug gekrümmt und gewunden und schließlich eine Möglichkeit gefunden, um den Geist zu dämpfen: einen Freibrief für Sünde. Gleich den römisch-katholischen Mönchen, welche

Weiter lesen »

Pharaos Fliegen

Der Ungeduld über Dinge, die man als die unbedeutenden Belange des Lebens einstuft, kann man mehr als die Hälfte aller geistlichen Schiffbrüche in der christlichen Welt verdanken. Ungeduldigen Gefühlen und äußerungen fortwährend Raum zu geben, zerstört das Fundament des Friedens und hinterlässt ein so verletztes Gewissen, dass alle Freude, die

Weiter lesen »

Obsiegendes Gebet und seine Belohnung

„Wenn Gott ein Herz veranlasst zu beten, dann neigt Er auch Sein Ohr, um zu hören.“ Wer kann voraussagen, was passieren wird, wenn man sich mehr Zeit zum Ringen im Gebet nimmt? Wir sollten viel mehr nach solchen Zeiten streben und sie willkommen heißen, anstatt sie zu vernachlässigen oder auf

Weiter lesen »

Nirgends ist christlicher Glaube schöner und gesegneter als im Heim

Nirgends ist christlicher Glaube schöner und gesegneter als im Heim. Er wandelt ein Heim, das einmal erfüllt war von Boshaftigkeit, Streit und Auseinandersetzung, in ein friedliches und angenehmes Eden um. Das Heim der Armen verwandelt er in einen Palast. Er vertreibt Unzufriedenheit, Unbehagen, Furcht und Finsternis, und überschüttet jedes Herz

Weiter lesen »

Nie sah ich den Gerechten verlassen

Wer lange lebt in dieser Welt, wer seine Augen auftut und um sich schaut, der wird vieles sehen. Viel, viel Elend, viel, viel Herzeleid, ungezählte Tränen, ungestillte Not, Armut und finsteren Tod. Wie geplagt sind doch die armen Menschen unter der strahlenden Sonne, die mit jugendlicher Freude und anmutiger Schönheit

Weiter lesen »

Nicht von dieser Welt

„Nicht von der Welt“ ist der Ausdruck, mit dem Jesus sich in Johannes 17 beschrieb. Kein Wunder. Ohne Frage überstieg Sein Leben das gewöhnliche Leben. Er war aus dem Himmel herabgestiegen, und eine himmlische Aufgabe verzehrte Sein Leben. Es bestand kein Zweifel daran, dass göttliche Liebe Sein Herz entflammte, Seine

Weiter lesen »

Nicht Kinder der leibeigenen Magd

Da der „erste“ oder „alte“ Bund – das Gesetz – der das Einhalten des siebenten Tages auferlegte, aufgehoben wurde und am Kreuz endete, und der „neue“ und „bessere“ Bund seinen Platz eingenommen hat – was finden wir dann im Neuen Testament vor? Nicht ein Gebot darüber, den Sabbat des ehemaligen

Weiter lesen »

Napoleon denkt über Jesus Christus nach

Alexander, Cäsar, Karl der Große und ich haben große Weltreiche gegründet. Worauf stützten sich jedoch diese Erzeugnisse unserer Talente? Auf Gewalt. Jesus alleine gründete Sein Reich auf Liebe und bis zum heutigen Tag würden Millionen von Menschen für Ihn sterben … Niemand ist Ihm gleich. Jesus Christus war mehr als

Weiter lesen »

Musikinstrumente im Gottesdienst

Die Korinther wurden angewiesen, mit dem Geist und mit dem Verstand zu lobsingen. Christus, der sich nicht schämte, verkündete Seinen Brüdern mit Freuden den Namen Seines Vaters, wie prophezeit wurde: „Inmitten der Gemeinde will ich dich loben!“ Demjenigen, der guten Mutes ist, sagt Jakobus: „Er soll Psalmen singen“. Ob wir

Weiter lesen »

Merkmale wahrhaft Bekehrter

Biblisch Bekehrte sind solche, die „aus dem Geist geboren“ sind. Ihr Leben zeugt von der elektrisierenden Natur ihrer Geburt. Sie unterscheiden sich von den oberflächlichen, gefälschten Bekenntnissen, die weit und breit im überfluss vorhanden sind, wie ein starker, edler Mann von einer Schaufensterpuppe. Eine biblische Gemeinde und Predigerschaft bringen ganz

Weiter lesen »

Merkmale eines wahren Boten Gottes

„Sondern in allem empfehlen wir uns als Gottes Diener, in vielem Ausharren, in Bedrängnissen, in Nöten, in ängsten, in Schlägen, in Gefängnissen, in Tumulten, in Mühen, in Wachen, in Fasten; in Reinheit, in Erkenntnis, in Langmut, in Güte, im Heiligen Geist, in ungeheuchelter Liebe; im Reden der Wahrheit, in der

Weiter lesen »

Menno Simons über Kleidung

Frauen mit einem religiösen Bekenntnis behaupten, dass sie gläubig seien. Sie kennen jedoch keine Grenzen und Schranken in ihren verfluchten Ausschweifungen, in ihrem törichten Prunk, in ihrer Zurschaustellung von Seide, Samt, kostbaren Kleidern, Goldringen, Ketten, Silbergürteln, Broschen und Knöpfen, ihren sonderbar geschmückten Blusen, Taschentüchern, Krägen, Schleiern, Schürzen, Samtschuhen, Pantoffeln und

Weiter lesen »

Menno Simons war kein Mennonit

Menno Simons schreibt … über die Buße Siehe, lieber Leser, die Buße, welche wir lehren, besteht darin, dass wir dem alten, gottlosen Wesen absterben und nicht mehr nach den Lüsten der Sünde leben, sondern handeln, wie David es tat. Als er seines Ehebruchs und der Volkszählung halber von dem Propheten

Weiter lesen »

Meine Schafe hören meine Stimme

„Der Mächtige, Gott der Herr, er redet … Versammelt mir meine Getreuen“ (Ps 50:1.5) Hört nun, ihr Zweifler und alle, die ihr Misstrauen und Argwohn hegt; horcht, die ihr ungläubig und voller Vorbehalte seid! Lest und erkennt, wer es ist, der dieses Gebot ausgehen lässt! Wer hat gesprochen? Der allmächtige

Weiter lesen »

Massenmord ersten Grades

Es hat fast den Anschein, als betrachte die westliche Gesellschaft das Leben und Wohl des Menschen mit einer beispiellosen Hochachtung. Hilfe für kranke, leidende, benachteiligte und unterprivilegierte Menschen war nie zuvor so leicht erhältlich. Aufgeklärter Humanismus fordert Komfort für die Menschheit und die westliche Welt wird in ihrer gegenwärtigen Verfassung

Weiter lesen »

Marias Gebot an Katholiken

Im Evangelium des Johannes lesen wir von der Hochzeit in Kana. Hier betont Maria die Wichtigkeit Jesu, ihres Sohnes, und der Worte, die Er spricht. Als sie erkennt, dass der Wein ausgegangen ist, und dass sie selbst nichts tun kann, sagt sie es Jesus, dem Einzigen, der etwas unternehmen konnte.

Weiter lesen »

Lasst euch retten aus diesem verkehrten Geschlecht

Die Welt taumelt, da ihre Bewohner im allgemeinen den Halt an ihrer ehemaligen sicheren Grundlage von Recht und Unrecht verloren haben. Überwiegend herrscht eine moralische Unempfindsamkeit indem sich lüsterne Herzen und Sinne mit den Lügen Satans berauschen. Gottgeweihte Heime sind in der heutigen Gesellschaft zu einem Zeichen und Wunder geworden.

Weiter lesen »

Kult – biblisch erläutert

Was ist ein Kult? Die Zeit in der wir leben ist voll von Menschen, die versuchen Irrtum aufzudecken, ohne die Wahrheit einzusetzen. Religiöse Führer und Gruppen zeigen mit Fingern aufeinander, beschuldigen sich gegenseitig falscher Lehre und Anwendung und doch sind sie nicht in der Lage, die Wahrheit herauszustellen und zu

Weiter lesen »

Kühner Kompromiss

„Das größte Problem mit der christlichen Kirche heutzutage und der Grund, weshalb wir nicht genug Einfluss auf unsere Kultur haben, ist, weil Sünde im Lager ist … Sünde im Herzen des Volkes Gottes.“ – Anne Graham Lotz Dieser Ausspruch (von der Tochter des berühmten Evangelisten Billy Graham) war nicht an

Weiter lesen »

Krieg im Himmel

Hast du jemals gegen den Teufel gekämpft? Jesus tat es als der Teufel kam, um Ihn in der Wüste zu versuchen (Mt 4), und Er besiegte ihn durch das Wort Gottes. Eph 6:11-12 fordert uns auf: „Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen

Weiter lesen »

Kraft im Preisen

„Jauchze und juble, Bewohnerin von Zion! Denn groß ist in deiner Mitte der Heilige Israels.“ Jes. 12,6. Im Jauchzen und Gott preisen liegt eine Quelle der Kraft und des Sieges, die den Weisen und Klugen verborgen ist. Der Teufel wirft oft eine seelische Bedrückung auf den Menschen, die nur auf

Weiter lesen »

Kommt zur Arche

Warum, ihr Lieben, haltet ihr noch an euren aussterbenden Kirchen und an eurer kraftlosen Predigerschaft fest? Euer vergebliches Umherwandern kann ein Ende haben! Erforscht die Schriften, weil ihr meint, in ihnen das ewige Leben zu haben, jedoch reden sie auch von uns, der Gemeinde des lebendigen Gottes. Seid ihr die

Weiter lesen »

Kleidung für den Gottesdienst

Respekt – Die Gesellschaft war einmal davon geprägt. Kinder respektierten ihre Eltern und die meisten hatten Respekt vor Autoritätspersonen. Respekt veranlasste Menschen dazu, sich in einer präsentablen Art und Weise dem Anlass gemäß zu kleiden. Man kleidete sich sogar besser, um Besorgungen in der Stadt zu erledigen oder zum Reisen.

Weiter lesen »

Kann man das Heil wieder verlieren?

Einmal in Gnaden – immer in Gnaden“. Ewige Sicherheit. Beharrlichkeit der Heiligen. Einmal erlöst, immer erlöst. Die Bezeichnungen sind verschieden, aber sie weisen alle auf dieselbe theologische Fehlbezeichnung hin: Sobald eine Person den errettenden Glauben erlangt, ist es für sie unmöglich jemals wieder abzufallen oder das Heil zu verlieren. Das

Weiter lesen »

Jesus in der Gemeinde

„Und alles hat er seinen Füßen unterworfen und ihn als Haupt über alles der Gemeinde gegeben, die sein Leib ist, die Fülle dessen, der alles in allen erfüllt.“ Eph 1:22-23 Es ist äußerst wichtig, dass wir eine biblische Offenbarung über Jesus haben. Durch unsere eigene Vorstellung über Ihn könnten wir

Weiter lesen »

Jauchzen

Nichts ist vor den Weisen und Klugen mehr verborgen als die herrliche Tatsache, dass eine geheime Quelle der Kraft und des Sieges im Jauchzen und Lobpreis Gottes liegt. Der Teufel verhängt oft einen Bann über Menschen, welcher in keiner anderen Weise gebrochen werden kann. Manch eine aufrichtige, suchende Seele könnte

Weiter lesen »

Jakob und Esau

„Es wurde zu ihr gesagt: ‚Der ältere wird dem Jüngeren dienen‘; wie geschrieben steht: ‚Jakob habe ich geliebt, aber Esau habe ich gehasst.’“ (Röm 9:12-13). Der Mutter Jakobs und Esaus wurde gesagt: „Zwei Nationen sind in deinem Leib, und zwei Volksstämme scheiden sich von deinem Innern; und ein Volksstamm wird

Weiter lesen »

Ja, ich komme bald!

Für uns besteht keine Frage darüber, ob der Herr sehr bald zurückkommt oder nicht. Wir erkennen die Prophezeiungen und ihre Erfüllung während des gesamten Evangeliumstages. Wir sehen, wie unsere Zeit genau mit der Beschreibung der Heiligen Schrift über die letzten Tage übereinstimmt. Nun lautet die eigentliche Frage, ob du wirklich

Weiter lesen »

In 6 (buchstäblichen) Tagen schuf Gott Himmel und Erde

Satans Absicht, Gottes Wort im Garten Eden zu widerlegen, verursachte den Fall Adams und daraufhin den der ganzen Menschheit. Er griff ihren Glauben an – erfolgreich. Heute macht er das Gleiche mit Scharen von Menschen und er hat dabei denselben Erfolg. Viele von diesen bekennen, Christen zu sein, jedoch ist

Weiter lesen »

Im Geist wandeln

Wir warnen davor, auf das zu sinnen, was des Fleisches ist, denn darin liegt für den Christen die größte Gefahr. „…die nicht gemäß dem Fleisch wandeln, sondern gemäß dem Geist.“ (Röm 8:1). „Denn wenn ihr gemäß dem Fleisch lebt, so müsst ihr sterben; wenn ihr aber durch den Geist die

Weiter lesen »

Ihr sollt vollkommen sein!

Nachdem Gott die Erde in Liebe erschaffen hatte, betrachtete Er sie mit durchdringenden, flammenden Augen, und sah, dass alles, was Er gemacht hatte, „sehr gut“ war. Der Mensch selbst durfte der Herrlichkeit des von Gott selbst begutachteten Werkes teilhaftig werden. Kurz darauf verlor er jedoch auf tragische Weise durch die

Weiter lesen »

Ihr seid meine Zeugen

Wieder und wieder ergehen dieselbe Berufung und derselbe Auftrag an die Apostel und Jünger. Bis an die Enden der Erde und bis zum Ende der Zeit legt sich dieser Missionsbefehl auf alle, die des Herrn sind, denn Er spricht: „Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der

Weiter lesen »

Ihr müsst von neuem geboren werden

„Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen … Was aus dem Fleisch geboren ist, ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, ist Geist. Wundere dich nicht, dass ich dir sagte:

Weiter lesen »

Identifiziert – Womit?

Identifikation ist für die meisten Menschen dieser Welt etwas Gängiges. Unser Bestreben ist es, dem Leser zu zeigen, dass es einen weitreichenderen Gebrauch des Wortes Identifikation gibt, als das, was uns durch die bloße Säkularisierung desselben bekannt ist. Es gibt eine Identität, durch welche unser Leben unauslöschlich charakterisiert sein sollte,

Weiter lesen »

Hütet euch vor den Götzen!

„Kinder, hütet euch vor den Götzen! Amen.“ (1Joh 5:21). Diese Warnung gilt für uns genauso wie für diejenigen, an die Johannes schrieb. Wir stehen in der Tat weder in der Gefahr, uns vor Götzen niederzuwerfen, noch uns an gröberen Formen des Götzendienstes zu beteiligen. Und dennoch mögen wir in keiner

Weiter lesen »

Humanistische Diktatur

„Gerechtigkeit erhöht eine Nation, aber Sünde ist die Schande der Völker.“ (Spr 14:34) Die Welt, wie sie uns bekannt ist, befindet sich im äußersten Chaos. Sie hat ein widerliches Toben der Selbstzerstörung eingeschlagen. Staatsregierungen auf dem ganzen Erdenrund widmen sich einer zwingenden Ansicht von Humanismus und Säkularismus. Diese Bewegung untergräbt

Weiter lesen »

Homosexualität ist immer noch eine Sünde

„Wisst ihr denn nicht, dass Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Irrt euch nicht: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, noch Knabenschänder, weder Diebe noch Habsüchtige, noch Trunkenbolde, noch Lästerer, noch Räuber werden das Reich Gottes erben.“ (1Kor 6:9-10). Wir, die wir heute leben, erleben den größten

Weiter lesen »

Hirten nach dem Herzen Gottes

„Und ich will euch Hirten nach meinem Herzen geben, die sollen euch weiden mit Erkenntnis und Einsicht.“ Jer 3:15 Welch kostbare Verheißung für die Kinder Gottes, Hirten nach dem Herzen unseres heiligen und liebenden Gottes zu haben – Hirten, die keine selbstsüchtigen Beweggründe haben, nicht auf ein hohes Gehalt und

Weiter lesen »

Heiligung bewirkt Einheit

Das Werk der Heiligung bezweckt und bewirkt aber auch eine völlige Einheit unter dem Volke Gottes. „Heilige sie in deiner Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit … auf dass sie alle eins seien, gleich wie du, Vater, in mir und ich in dir; dass auch sie in uns eins seien,

Weiter lesen »

Heiligkeit – eine absolute Notwendigkeit

Betrüge deine eigene Seele nicht! Heiligkeit ist von absoluter Notwendigkeit; ohne sie wirst du niemals den Herrn sehen (2Th 1:8-10). Es ist nicht absolut notwendig, in dieser Welt groß oder reich zu werden, aber es ist absolut notwendig, heilig zu sein. Es ist nicht absolut notwendig, Gesundheit, Kraft, Freunde, Freiheit

Weiter lesen »

Heiligkeit – der einzige Weg zum Himmel

Stimmt es, dass wahre Heiligkeit der einzige Weg zur Glückseligkeit ist und dass niemand ohne Heiligkeit Gott je von Angesicht zu Angesicht sehen wird? Möge Nachfolgendes dazu dienen, die Welt davon zu überzeugen: 1. Die Zahl derer, die ewiglich glücklich sein und Gott im Himmel von Angesicht zu Angesicht sehen

Weiter lesen »